DAISY-Seminare

Seminar-Nr.: 1820

4-Tages-Basis-Seminar für Einsteiger MIT zahnmedizinischen Vorkenntnissen

(Zahnärztinnen, Zahnärzte und Praxismitarbeiter/-innen)


„Ich bin dann mal weg!"

Schön für den, der wegfährt. Weniger schön für den, der zu Hause bleiben muss. Machen Sie es bei Ihrem nächsten Seminar doch einmal anders: Verwandeln Sie Ihre Seminarreise in eine Städtereise mit Partner/-in!

Unsere Basis-Seminare führen Sie für vier Tage in attraktive Städte wie Frankfurt am Main, Hamburg, Köln oder Potsdam. Während Sie tagsüber mit Kollegen / Kolleginnen alles über leistungsgerechtes Abrechnen erfahren, erleben Ihre Partner/-innen Spannendes und Entspannendes. Am Abend können Sie die Stadt Ihrer Wahl dann gemeinsam erobern. Erstklassige Restaurants, Kultur oder Wellness bieten alle Seminarorte. Lassen Sie sich verwöhnen und genießen Sie die freie Zeit mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner.

Es ist völlig in Ordnung, wenn Zahnärzte die Erstellung ihrer Rechnungen und die Abrechnung delegieren, die volle Verantwortung tragen sie dennoch. Wird falsch abgerechnet, kann sich der Zahnarzt nicht auf mangelnde Kenntnisse oder Unwissenheit berufen, unter Umständen muss er sogar rechtliche Konsequenzen tragen. Wird hingegen zu wenig abgerechnet, geht der Praxis täglich viel Geld verloren. Deshalb: Vertrauen ist gut – Wissen auf Augenhöhe ist besser.

Dieses Seminar vermittelt umfangreiches Wissen rund um die Abrechnung zahnärztlicher Leistungen und Gebühren auf der Basis von Bema und GOZ/GOÄ. Weitere Themen sind: Dokumentationen, Richtlinien, Mehrkostenvereinbarungen, „Zuzahlungen", Abdingungen, Honorarvereinbarungen, Wahlleistungen und vieles mehr. Dies alles wird – unter aktiver Einbindung der Teilnehmer – anhand vieler praktischer Beispiele besprochen und geübt.






Mehrtagesseminare von DAISY ermöglichen es Fortbildungen und Städtereisen miteinander zu verbinden


Die Inhalte des Seminars:

Teil 1:
  • Grundlagenwissen
  • Das Wichtigste aus dem Sozialgesetzbuch, z. B. zum Wirtschaftlichkeitsgebot, zum Leistungsanspruch der Versicherten und zur zahnärztlichen Behandlung
  • Die verschiedenen Honorierungssysteme für zahnärztliche Leistungen
  • Grundsätzliches zur Patientenaufklärung, zur perfekten Dokumentation und zur Abrechnung
  • Von der Kassenleistung zur Privatleistung, „Zuzahlungsmöglichkeiten" und Abdingungen
  • Die wichtigsten Paragrafen der GOZ und die Auswirkungen auf Honorierung, Bürokratie und Erstattung
  • Die Behandlungsrichtlinien der GKV für die Bereiche:
    • Allgemeine Leistungen
    • Konservierende Behandlung (Füllungstherapie)
           und die Abrechnung dieser Leistungen nach dem Bema, der GOZ und der GOÄ
  • Vertragskonforme „Zuzahlungen" und Abdingungen sowie Mehrkostenvereinbarungen in der Füllungstherapie
  • Viele praxisbezogene Beispiele mit Gegenüberstellung der Abrechnung bei Kassen- und Privatpatienten
Teil 2:
  • Die Behandlungsrichtlinien der GKV für die Bereiche:
    • Endodontie (Wurzelkanalbehandlungen)
    • Prophylaxe
    • PAR (Behandlung von Parodontopathien)
    • Chirurgische Leistungen
      dazu die Abrechnung dieser Leistungen nach dem Bema, der GOZ und der GOÄ sowie die Abrechnungsmöglichkeiten außervertraglicher Leistungen
  • Viele praxisbezogene Beispiele mit Gegenüberstellung der Abrechnung bei Kassen- und Privatpatienten
Teil 3:
  • Die Richtlinien und die Abrechnung von Aufbissbehelfen und Schienen
  • Der Heil- und Kostenplan Teil 1 und 2 für Versicherte der GKV sowie die ggf. notwendige zusätzliche Formulare
  • Die Abrechnung von Zahnersatzleistungen nach dem Bema und der GOZ
  • Die Zahnersatzrichtlinien und die ZE-Abrechnung
  • Viele praxisbezogene Beispiele zur Versorgung mit Stiftaufbauten, Kronen, Brücken zum herausnehmbaren und kombinierten Zahnersatz und zu Wiederherstellungsmaßnahmen
Teil 4:
  • Die Festzuschuss-Richtlinien
  • Das Wichtigste aus dem Sozialgesetzbuch, z. B. zur Regelversorgung nach den Paragrafen 55 und 56 SGB V
  • Die richtige Abrechnung von Begleitleistungen
  • Die Befundklassen 1 bis 6
    • Stiftaufbauten
    • Kronen und Brücken
    • Herausnehmbarer Zahnersatz und Interimsersatz
    • Teleskopkronen (Kombinationsversorgungen)
    • Wiederherstellungsmaßnahmen
  • Beispiele zu Regelversorgungen, zu gleich- und andersartigen Versorgungen mit Festzuschüssen der Befundklassen 1 bis 6
u.v.a.m.

Achtung: Wie immer werden die Themen nach Aktualität ergänzt, angepasst oder wenn notwendig geändert.




Auszüge aus den Seminarmappen (vier Mappen mit durchschnittlich 95 Seiten)
/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-1.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-2.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-3.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-4.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-5.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-6.jpg/webEdition_data/_bilder/seminare/themen/einsteiger/basis_mit_gross-7.jpg



» Information & Preise


Datum   Ort   HotelHinweise 
26.09.2018 (Mi - Sa)
viertägig
Insel Reichenau» Ganter Hotel & Restaurant Mohren» Anmelden
03.10.2018 (Mi - Sa)
viertägig
Düsseldorf» Mercure Hotel Düsseldorf Seestern» Anmelden
22.10.2018 (Mo - Do)
viertägig
Würzburg» Best Western Premier Hotel Rebstock» Anmelden
21.11.2018 (Mi - Sa)
viertägig
Weimar» Park Inn by Radisson Weimar Hotel» Anmelden
23.11.2018 (Fr - Mo)
viertägig
Heidelberg» Leonardo Hotel Heidelberg» Anmelden
13.12.2018 (Do - So)
viertägig
Bremen» Atlantic Hotel Airport» Anmelden
» Zurück