Zahnersatz kompakt
für Zahnärztinnen und Zahnärzte

Dieses 2-tägige Präsenzseminar knüpft nahtlos an das Seminar „Einstieg in die Abrechnung für Zahnärztinnen und Zahnärzte“ an und bildet die perfekte Ergänzung für einen erfolgreichen Start in die Abrechnungs-Welt.

Tag 1
Bei der Herstellung von Zahnersatz stehen dem Patienten viele verschiedene Versorgungsformen (Festsitzender, herausnehmbarer und kombinierter Zahnersatz) zur Auswahl. Je nach Befundsituation erhält er gemäß Regelversorgung die entsprechenden Festzuschüsse. Aber Achtung!

Obwohl die Praxissoftware gewisse Vorgaben macht, ist darauf nicht immer Verlass, denn ein und derselbe Zahnbefund kann gleich mehrere verschiedene Regelversorgungen auslösen. Hintergrund dieser Vielfältigkeit sind die vom Zahnarzt streng zu beachtenden Richtlinien, die selbst das beste Abrechnungsprogramm nicht berücksichtigen kann. Oft wird dadurch aus einer Regelversorgung eine gleich- oder sogar andersartige Versorgung und das hat starke Auswirkungen auf die zahnärztlichen und zahntechnischen Honorare.

Tag 2
Jeder kennt sie, jeder macht sie: Reparaturen von Kronen, Brücken und Zahnersatz! Aber werden derartige Reparaturen immer richtig abgerechnet?

Gerade in diesem Bereich werden die meisten Abrechnungsfragen gestellt. Nicht nur in Bezug auf die Bema- und/oder GOZ-Leistungen, sondern auch bei der Frage, ob es sich um eine Regelversorgung oder um eine gleichartige Versorgung handelt. Dass es Reparaturen auch ohne Festzuschuss gibt, die komplett privat berechnet werden müssen, ist selbst dem einen oder anderen Sachbearbeiter der GKV nicht bekannt…

Weiter stellt die Befundklasse 6 im FZ-System und die Frage der Kombinierbarkeit derartiger Festzuschüsse, (selbst für einen Abrechnungsprofi) tagtäglich eine Herausforderung dar, denn keine Praxissoftware kann hier unterstützend eingreifen.

Spannend ist auch die richtige Abrechnung von Reparaturen, die ein Zahnarzt direkt am Behandlungsstuhl (chairside) erbringt und die Tatsache, dass eine unvollständige Dokumentation auch in diesem Bereich negative Effekte auslösen kann. Die richtige Abrechnung von Reparaturen ist nicht immer easy und Honorarverluste bleiben nicht selten über Jahre unbemerkt; oft mangels regelmäßiger Fortbildung.

Tag 1

  • Wichtige gesetzliche Grundlagen bei der Versorgung mit Zahnersatz und Kronen
    • Sozialgesetzbuch: Leistungsanspruch und Festsetzung der Regelversorgung
    • Zahnersatz- und Festzuschuss-Richtlinien
    • Bundesmantelvertragliche Regelungen
    • Privatvereinbarungen für FAL/FTL, außervertragliche Kronen und Zahnersatz
    • Kommentierungen der KZBV und der Clearingstelle zum Festzuschuss-Syste
  • Gegenüberstellung von Bema- und GOZ-Leistungen (Kronen und Zahnersatz)
  • Festzuschüsse nach den Befundklassen 1 bis 5
    • Kronen / Stiftaufbauten / Zahnersatz
  • Einordnung in Regel-, gleich- und andersartige Versorgung
  • Abrechnung von Begleitleistungen nach Bema und GOZ
  • Ausfüllhinweise zum Heil- und Kostenplan
  • Abrechnungsverfahren und die korrekte Rechnungslegung
  • Wichtige Grundlagen zur Abrechnung von zahntechnischen Leistungen
  • Übersicht zur Gewährleistung bei Zahnersatz
  • Workshop: Stiftaufbauten / Kronen / Brücken / Zahnersatz / Kombinationsversorgungen
  • u. v. a. m.

Tag 2

  • Gesetzliche Grundlagen bei der Abrechnung von Instandsetzungsmaßnahmen
    • ZE- und FZ-Richtlinien – speziell im Hinblick auf Wiederherstellungsmaßnahmen
    • Ausfüllhinweise zum Heil- und Kostenplan bei Wiederherstellungsmaßnahmen
    • Privatvereinbarung für außervertragliche Instandsetzungsmaßnahmen und FAL/FTL
    • Wissenswertes zum Gewährleistungsfall / Übersichten
    • Mindmap zur Ermittlung der korrekten Befund-Nummern
  • Richtige Zuordnung von Wiederherstellungsmaßnahmen: Regelversorgung / gleichartige Versorgung / ohne Festzuschuss / Privatvereinbarung
  • Abrechnung von Instandsetzungsmaßnahmen
    • Welche Festzuschüsse können mit welchen Honorarleistungen kombiniert werden?
    • Welche Chairside-Leistungen können zusätzlich abgerechnet werden?
  • Gegenüberstellung relevanter Bema- und GOZ-Leistungen
  • Ausgewählte „Reparaturmaßnahmen“ mit den dazugehörigen zahntechnischen Leistungen
    • Workshop zu Wiederherstellungsmaßnahmen von:
      • Kronen / Brücken / Stiftaufbauten / Prothesen im Kunststoff- und Metallbereich / Gussklammern / Teleskopkronen / Wurzelstiftkappen / Verbindungselementen / Suprakonstruktionen
      • Unterfütterungen von Zahnersatz / Suprakonstruktionen
  • u. v. a. m.

Zahnärzte / Zahnärztinnen

Sie haben die Wahl!

Dauer

2 Tage

Fortbildungspunkte

16 CME-Punkte

Preis (inkl. MwSt.)

950,00 €
je Teilnehmer*in

Datum Veranstaltungsort Warenkorb
09.12. – 10.12.2022
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Köln Veranstaltungsort
02.06. – 03.06.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Hamburg Veranstaltungsort
16.06. – 17.06.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Frankfurt am Main Veranstaltungsort
14.07. – 15.07.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in München Veranstaltungsort
10.11. – 11.11.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Berlin Veranstaltungsort
24.11. – 25.11.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Köln Veranstaltungsort
01.12. – 02.12.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Stuttgart Veranstaltungsort
08.12. – 09.12.2023
(Fr – Sa)
09:00 – 17:00 Uhr
in Hannover Veranstaltungsort

Achtung! Seminare und Webinare können z. Zt. nicht gemeinsam in den Warenkorb gelegt werden.


Zurück

Die Krone einer perfekten Behandlung ist – die perfekte Abrechnung!