Schienentherapie / FAL / FTL / CMD:
Abrechnen oder berechnen? Kasse oder Privat?

Die Wichtigkeit dieses Seminars wird u. a. durch das Urteil des OLG Hamm (Az. 26 U 131/13, 04.07.2014) deutlich: Denn derjenige, der vor Anfertigung eines neuen Zahnersatzes die Funktions- und Strukturanalyse unterlässt, begeht einen Kunstfehler!

Außerdem ist vielen Zahnärztinnen und Zahnärzten nicht bewusst, dass die Durchführung der Funktions- und Strukturanalyse nicht nur zur geforderten diagnostischen Sicherheit führt, sondern auch zu wirtschaftlich interessanten Konditionen zu erbringen ist.

Neben unzähligen Abrechnungstipps werden Sie in das offene Geheimnis einer schnellen und effektiven sowie juristisch geforderten Dokumentation der Diagnostik eingeweiht. Abgerundet wird dieses Thema durch einige klinische Fälle von Dr. Köneke, der auch gutachterlich tätig ist.

Lassen Sie sich beeindrucken von der Transparenz und Übersicht bei der Umsetzung dieses anspruchsvollen Themas.

  • Rechtliche Grundlagen zur Forderung der Funktions- und Strukturanalyse
  • Schnelltest zur Diagnostik von Abweichungen, Einschränkungen und Schmerzen im Kausystem
  • Strukturierung der Abrechnung der Funktions- und Strukturanalyse sowie der Schienentherapie
  • GOZ-Teil H Eingliederung von Aufbissbehelfen und Schienen (GOZ-Nrn. 7000 ff.)
  • GOZ-Teil J Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen (GOZ-Nrn. 8000 ff.)
  • Bema-Teil 2 Kieferbruch (sogenannter „K-Katalog“)
  • Neue (!) Heilmittelverordnung für Zahnärzte, gültig seit dem 1. Januar 2021
  • Sichere, schnelle und wirtschaftliche Dokumentation und transparente Kommunikation
  • Die Auswirkungen der Gemeinsamen Erklärung des GKV-Spitzenverbandes, des VDZI und der KZBV zum Gesichtsbogen auf die Abrechnung von Schienen und Zahnersatz
  • Digital-gesteuerte Funktionsanalyse und Honorar-Kalkulation mit dem DAISY-SchienenRechner®
  • Zahlreiche diagnostische Leistungen im Rahmen der CMD-Diagnostik
  • Zugriff auf verschiedene Leistungen der GOÄ für Kassen- bzw. Privatpatienten
  • Mögliche Analogleistungen / Neue Methoden (z. B. PlaneSystem®)
  • „Besondere“ Schienen („Schnarcher-“, Bleaching- und Sportschutzschienen, usw.)
  • Wiederherstellungen von Schienen
  • Übersichten und Checklisten z. B. zu Relationsbestimmungen, Stützstift- und Zentrikregistraten zur Optimierung von Zahnersatz
  • Verschiedene komplexe Behandlungsfälle
  • Rechtsprechung u. v. a. m.

Wichtiger Hinweis: Wie immer werden die Themen nach Aktualität ergänzt, angepasst oder wenn notwendig auch geändert.

Als Spezialist für zahnärztliche Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT) behandelt er in seiner Praxis in Bremen seit zwei Jahrzehnten erfolgreich Patienten mit Kiefergelenk- und Kaumuskelerkrankungen. Viele Zahnärztinnen und Zahnärzte kennen ihn aus zahlreichen Publikationen, aus dem NordDeutschen CMD-Curriculum und anderen nationalen und internationalen Fortbildungen sowie gemeinsam mit Gert Groot Landeweer als Entwickler der Software „CMDexcellence“. Seine Begeisterung für seine Profession findet sich in jedem Teil dieses Abrechnungs-Seminars wieder, für das er als fachlicher Berater der DAISY Akademie exklusiv zur Verfügung steht.

Wichtiger Hinweis: Die Trainer*innen der DAISY Akademie wurden von Herrn Dr. Köneke im Hinblick auf die fachlichen Aspekte der Funktions- und Strukturanalyse und der Schienentherapie persönlich geschult. Das umfangreiche Seminar-Skript wird zu allen Fragen der Funktions- und Strukturanalyse sowie der Schienentherapien ein sicherer Begleiter im Praxisalltag aller Teilnehmer werden.

Das gesamte Praxisteam und alle Zahnärztinnen und Zahnärzte, die wissen wollen, wie man funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen (z. B. neben einer CMD oder vor einer ZE-Behandlung) rechtlich einwandfrei in die Normen der unterschiedlichen Honorierungssysteme überträgt und wie man dafür eine angemessene Honorierung erzielen kann.

Dieses Seminar wurde gemeinsam mit dem Bremer CMD-Spezialisten Dr. Christian Köneke und Gert Groot Landeweer entwickelt. Darin wird insbesondere das Zusammenspiel von Funktions- und Strukturanalyse sowie die klare Gliederung der Schienentherapien und die richtige Übertragung in die Honorierungssysteme dargestellt.

Bei unseren Seminaren gilt grundsätzlich (mindestens) die 3GRegel. Da sich die Situation und die jeweiligen Verordnungen dynamisch verändern können, bitten wir Sie, sich über die am Seminarort gültigen Coronaregeln zu informieren. Bei Betreten des Seminarraumes ist es erforderlich, dass Sie Ihren 2G- bzw. 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder ggf. getestet) vorzeigen.

Datum Hotel Warenkorb
07.10.2021
(Do)
in Stuttgart Veranstaltungsort
04.11.2021
(Do)
in Hamburg Veranstaltungsort
16.11.2021
(Di)
in Nürnberg Veranstaltungsort
17.11.2021
(Mi)
in Magdeburg Veranstaltungsort

 

Auszüge aus der Seminarmappe

Die Krone einer perfekten Behandlung ist – die perfekte Abrechnung!